Referenzen 2016

Primarschule Arisdorf

Sanierung und Erweiterung

 

Schulhaus Arisdorf Schulhaus Arisdorf Schulhaus Arisdorf Schulhaus Arisdorf

 

Ausgangslage | Städtebau

Im Dorfzentrum von Arisdorf befindet sich die Primarschule. Das 1974 erbaute Schulhaus mit modernem Charakter wurde schon damals als Erweiterung und als neuer Hauptbau des bestehenden alten Schulhauses an der Hauptstrasse angedacht.

Im Rahmen einer Gesamtleitungssubmission wurde im Sommer 2014 submittiert und der Auftrag an uns vergeben. In einer einjährigen Planungsphase wurden die umfangreichen baulichen Anpassungen zusammen mit den Planern sorgfältig vorbereitet. Das Gebäude musste mit aufwändigen Massnahmen an heutige technische Anforderungen wie Erdbebensicherheit, Energieeffizienz, Sicherheitseinrichtungen und Hindernisfreiheit angepasst werden. 

Raumprogramm

Der Garderobenbereich im Erdgeschoss wurde erweitert. Darüber hinaus gibt es nun zwei Aussengarderoben mit direktem Zugang zum Sportplatz und zum Fussballfeld. Die zwei Obergeschosse beherbergen jetzt jeweils vier Klassenzimmer mit direktem Zugang zu den gegenüberliegenden Gruppenräumen. Die heutigen Unterrichtsmethoden und modernen Lernformen setzen ein flexibles Raumkonzept voraus. Ein breiter Verbindungsgang mit Klassengarderoben verbindet die beiden Treppen an den Enden. In der Mitte, von allen Seiten her gut erreichbar, sind die Sanitärräume angeordnet. Die Gebäudetechnik wurde auf den neusten Stand gebracht.   .

Material | Konstruktion

Das Erdgeschoss wurde einer aufwändigen Sanierung unterzogen. Mit Ausnahme des Eingangsbereichs - der "grüne Würfel" - und der Mehrzweckhalle wurde der Bestand bis auf die Grundmauern rückgebaut. Die Erweiterung im Erdgeschoss zum Hof hin erfolgte in Massivbauweise und das Erdgeschoss wurde mit einer Aussendämmung versehen, um den hohen energetischen Anforderungen des gesamten neu errichteten Bauwerks auf Minergiebasis gerecht zu werden.

Das Obergeschoss ist, bis auf einige Wände im Inneren und das Betondach im Gangbereich, ebenfalls rückgebaut worden. Die beiden Obergeschosse und die Aussenhülle des Gebäudes sind in ausgedämmten Holz-Elementbauteilen aufgerichtet worden, die Aussenwand mit einer hinterlüfteten Holzschalung. Die neue Fassade ist mit unterschiedlich breiten vertikalen Latten bekleidet. Die hinterlüftete Fichtenschalung besteht aus sägerohen Latten. Im Laufe der Zeit wird die pigmentierte Lasur eine natürlich Patina ansetzen. 

 

Bauherrschaft Gemeinde Arisdorf
Ausführung 2015 | 2016
Architektur Hänggi Architekten GmbH
Bauingenieur Rapp Infra AG
Fotos Hänggi Architekten GmbH
Login
Hänggi Architekten GmbH | Dorfplatz 1 | CH-4144 Arlesheim | Telefon 061 701 37 75 | Fax 061 701 65 89 | info@haenggi-architekten.ch